Tipps für Crosstrainer

Image courtesy of photostock at FreeDigitalPhotos.net6 Crosstrainer Tipps &Tricks

Nutzer von Crosstrainern machen kardiovaskuläre Trainingseinheiten durch eine fortwährende Bewegung ohne dabei schwere Gewichte zu benutzen. Diese Trainingsart stärkt das Herz und die Lungen und hat einen erhöhten Kalorienverbrauch zur Folge. Das Training auf einem Crosstrainer belastet die Gelenke und andere Körperteile kaum. Durch den sicheren Stand auf den Pedalen ist das Training auch sehr Risikoarm. Daher zeichnet sich dieses Workout besonders für Leute mit Rücken- und Hüftschmerzen aus. Nachfolgend finden Sie 6 Tipps, um das Beste aus Ihrem Heimtrainer herauszuholen.

1. Tipp: Aufwärmphase

Bevor Sie anfangen den Heimtrainer zu benutzen, kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, ein kleines Burma durchzuführen. Denen Sie Ihre Muskeln und fangen Sie leicht an sich zu bewegen, ohne großen Widerstand. Das hat zur Folge, dass sich ihre Körpertemperatur leicht steigert und mehr Blut in Ihre Muskeln gepumpt wird. Die Dehnung der Muskeln hilft Ihnen davor, sich vor Muskelrissen und Steifheit zu schützen. Schwingen Sie Ihre Beine nach vorne und nach hinten, führen Sie leichte Kniebeugen durch, bewegen Sie die Arme kreisförmig und drehen Sie Ihren Oberkörper leicht von links nach rechts.

2. Tipp: Trainingsdauer

Machen Sie sich vor ihrem Workout klar, wie lange sie auf Ihrem Crosstrainer trainieren wollen. Wenn sie ihre Trainingsleistung steigern oder ihr jetziges Level einfach halten wollen, sollten 20-30 Minuten ausreichend sein. Wenn Ihr Ziel auf der anderen Seite das Abnehmen von Gewicht ist, werden Sie ungefähr 60-90 Minuten trainieren müssen, damit die Fettverbrennung in Ihrem Körper aktiviert wird. Die Trainingsfrequenz richtet sich ganz nach Ihnen. Als Faustformel lässt sich sagen, dass 3-5 Trainingseinheiten in der Woche genug sind um sich ständig zu verbessern.

3. Tipp: Definieren der Muskeln

Sobald Sie Ihren Crosstrainer öfters nutzen ist es ebenfalls wichtig darauf zu achten, dass alle Muskeln beim Training beteiligt werden. Ansonsten kann es zu Unausgeglichenheiten kommen. Dieses Problem treffen sie häufig in der Bodybuilding Szene an. Viele Anfänger trainieren hauptsächlich 1-2 Muskelpartien und bekommen so Maß oft eine schlechte und gekrümmte Haltung. Als am Empfehlung lässt sich folgendes sagen: Halten Sie Ihre Schultern, den Rücken und den Kopf gerade und ihren Rumpfbereich leicht angespannt während Sie trainieren. Zusätzlich sollte sich die Bewegung der Muskelgruppen beim Training abwechseln.

4. Tipp: Funktionen des Crosstrainers

Viele gute Crosstrainer haben zusätzliche Eigenschaften, um ihr Training zu stimulieren. Darunter befinden sich Funktionen wie die Neigungseinstellung, Einstellung der Handgriffe und die Einstellung des Widerstands. Wenn Sie zum Beispiel in Widerstand erhöhen, wird sich die Auswirkung auf Ihre Muskeln bemerkbar machen und Sie werden zusätzliche Kalorien verbrennen.

5. Tipp: Nutzen Sie die Handgriffe unterschiedlich

Benutzen Sie die Handgriffe von Ihrem Crosstrainer und stellen Sie sicher, dass sich ihr ganzer Körper bewegt. Möchten Sie besonders die untere Region des Körpers trainieren, stellen Sie die Handgriffe auf eine feste Position. Ist dies bei Ihrem Gerät nicht möglich, können Sie die Hände einfach vor den Handgriffen lösen und nur mit den Beinen und dem unteren Körper arbeiten. Einige der Heimtrainer können auch rückwärts bewegt werden. Dadurch werden besonders die hinteren Bereiche ihre Oberschenkel und der Po beansprucht.

6. Tipp: Lernen Sie mehr über das Intervalltraining

Durch ein Intervalltraining, holen Sie das Meiste aus ihrem Workout heraus. Durch das Hinzufügen von einigen Intervalleinheiten, arbeiten sie auf niedriger und hoher Konzentration. Das Intervalltraining hilft Ihnen dabei, einen höheren Kalorienverbrauch anzukurbeln. Eine Intervalleinheit sollte ungefähr 20-30 Sekunden dauern und darauf sollte eine Pause oder geringere Intensität folgen. Geräte wie der Christopeit CX 6 haben verschiedene Display-Funktionen, um ein Intervalltraining mit dem Crosstrainer durchzuführen.