Test Ultrasport Basic Crosstrainer 100Besonders für Leute, die ein festes und geringes Budget haben ist es wichtig, das Beste für ihr Geld zu bekommen. Der von uns getestete Ultrasport Basic X-Trainer 100 macht einige Einsparung in punkto Computersteuerung, aber besticht durch einen sehr günstigen Preis.

>> Direkt zum Fazit springen

Das Besondere an Cross- oder Ellipsentrainer ist, dass Sie damit ein hervorragendes kardiovaskuläres Training und Ganzkörpertraining in den eigenen vier Wänden durchführen können. Der Basic X Trainer 100 ermöglicht Ihnen genau diese Art von Training, bequem von zuhause aus. Der Heimtrainer verfügt über einige Besonderheiten, die wir Ihnen nun vorstellen werden.

Features und Funktionen des Ultrasport Basic X-Trainer 100

Die Trainingscomputer (mit leider sehr kleinem Display) gibt Ihnen die Möglichkeit viele Funktionen abzurufen. Darunter befinden sich die aktuelle Zeit, ihre zurückgelegte Distanz, ein Kalorienverbrauch, die Geschwindigkeit und ein Scan. Zur Auswahl betätigen Sie einfach den grünen Knopf mit der Aufschrift “Mode“. Eine Besonderheit des Basic X-Trainer 100 ist die vierfachverstellbare Griffhöhe. Sie können die Griffe so einstellen, dass diese bei Bewegung mitschwingen oder sie feststellen. Für ein optimales Training und ein höchsten Kalorienverbrauch, sollten Sie die Griffe schwingend einstellen, da so ihr ganzer Körper in Bewegung ist.

Weiterhin können die wir Handgriffe breit oder eng eingestellt werden. Welche Einstellungen Ihnen am besten gefallen, probieren Sie am besten selber aus. Die niedrigste Griffhöhe beträgt 1,38 m und die maximale Griffhöhe beträgt 1,56m. Somit können die Griffe auf Ihre individuelle Körpergröße eingestellt werden.

Soll das Gerät an einen neuen Trainingsort transportiert werden, unterstützen Sie die eingebauten Transportrollen. Bei Benutzung des Geräts können die rutschhemmenden Pedale überzeugen. Diese sorgen auch bei höherer Widerstandseinstellung für einen sicheren Stand.

Das Gerät kommt gerade mal auf ein Gewicht von ungefähr 17 kg. Daher ist das maximal zulässige Benutzergewicht auch auf 110 kg beschränkt. Im Vergleich zu anderen Geräten ist das Nettogewicht sehr gering (ungefähr 20-30 Kilo weniger) und das Benutzergewicht ist ebenfalls ca. 30-40 Kilo weniger. Sollten Sie mehr als 110 kg wiegen, eignet sich für Sie ein Gerät von Christopeit.

Für eine hohe Flexibilität, können Sie sowohl vorwärts als auch rückwärts trainieren. Beim Vorwärtsfahren werden besonders die Oberschenkel trainiert und beim Rückwärtsfahren trainieren Sie die hinteren Oberschenkel.

Das Bremssystem ist ein so genanntes Ketten-System. Ich konnte nicht herausfinden ob dieses auch verschleißfrei ist, wie es bei anderen Herstellern der Fall ist. Allerdings habe ich in keinem anderen Testbericht etwas über einen schnellen Verschleiß gefunden.

Fazit zum Ultrasport Basic X-Trainer 100

Der Aufbau des Geräts erweist sich als etwas herausfordernd. Die Aufbauanleitung ist leider nicht so einfach beschrieben, im Vergleich zu Herstellern wie Kettler oder Christopeit. Der Trainingscomputer verfügt über alle notwendigen Funktionen, auch wenn dieser sehr klein geraten ist. Der Vorteil daran ist, dass Sie sich mehr auf ihr Training konzentrieren können. Eine nette Funktion bieten darüber hinaus die 4-fach einstellbaren Griffe (breit und eng / schwingend und  fest eingestellt).

Bemängelt werden kann der etwas knifflige Aufbau, durch die schlechtere Aufbauanleitung. Dies ist eine Ausnahme, die ich an dieser Stelle jedoch nennen wollte. Zum Großteil scheinen die Amazon-Kunden mit dem Crosstrainer zufrieden zu sein. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist als angemessen zu bewerten.

Quelle (Vorteile & Nachteile): Amazon-Kundenbewertungen*